Schulzentrum für Hör- und Sprachgeschädigte

Zeitraum: Mai 2005 bis Juli 2006

Die Errichtung des Schulzentrums für Hör- und Sprachgeschädigte wurde durch den Auftraggeber Stiftung Hör- Sprachförderung, www.hoer-sprachfoerderung.de und den Architekten Hetterich aus Würzburg, www.hetterich-architekten.com geplant.

Im Zeitraum von Mai 2005 bis Juli 2006 wurden die gesamten Rohbauarbeiten durch die Firma Georg Göbel GmbH ausgeführt.